Mission Statement Lokato

 

Im Frühjahr 2016 ereilte mich Markus Reimer, Vater von drei schulpflichtigen Kindern das gleiche „Schicksal“ wie so viele Väter vor mir. Meine Kinder schrien immer lauter nach einem Handy, so laut, dass ich gezwungen war, mich mit dem Thema ernsthaft auseinander zu setzen. Meine Frau und ich fanden, dass es zu früh und der Entwicklung der Kinder nicht förderlich sei, sie schon jetzt mit einem Handy auszustatten.

Nach längerer Recherche zu Alternativen und ohne befriedigendes Ergebnis entschloss ich mich, auf Grund meiner zwanzig jährigen Softwareerfahrung gemeinsam mit meinem Team ein System zu entwickeln, dass meinen Ansprüchen genügt und alle Bedürfnisse der Kinder, als auch uns als Eltern, befriedigt.

Mir wurde schnell klar, dass dies ein etwas größeres Projekt sein würde und so beschloss ich, eine neue Firma dafür zu gründen. Dies war die Geburtsstunde der Lokato GmbH, gegründet am 11. Juli 2016.

Schon kurze Zeit später gelang es mir Stephan Hampel, ehemaliger Direktor Mobile Computing bei Samsung Deutschland GmbH, als Partner und ebenfalls Vater einer schulpflichtigen Tochter, zu gewinnen. Mit seiner Kompetenz im Bereich Mobile und seiner jahrelangen Erfahrung im Bereich Hardware trägt Stephan Hampel bis heute maßgeblich zur Entwicklung des Gesamtsystems bei.

Wir haben nunmehr eine Software Plattform nach höchsten deutschen Standards für unsere Generation entwickelt, welche Kinder, die gerade „flügge“ werden, auf der einen Seite und Eltern, die im Alter wieder hilfsbedürftiger werden, auf der anderen Seite, bedient.

Unser erstes Produkt, welches wir in nennenswerten Stückzahlen verkauften, war die Kinderuhr Panda. Diese ist eine Armbanduhr mit Telefon- und Nachrichtenfunktion sowie integrierter SIM-Karte.

Alle Funktionen der Uhr werden von den Eltern, wir nennen Sie „Familienmanger“, über unsere Software Plattform und den dazugehörigen Apps für iOS und Android Smartphones verwaltet.

Schon früh begannen wir das Produkt in mehreren Ländern zu verkaufen. Das Feedback war jedes Mal aufs Neue überwältigend, da wir ein Alltagsproblem für all diejenigen gelöst haben, deren Kinder schulpflichtig werden und noch kein Smartphone haben sollen.
Nun, im November 2018 geht die zweite Generation der Kinderuhr an den Start. Diesmal mit deutlich verbesserten Features und viel mehr Varianten.

Auch an die Senioren haben wir gedacht und zwei Varianten hierfür geschaffen.

Unsere Reise geht jetzt erst richtig los, wir halten Euch auf dem Laufenden.