Wenn der Urlaub gebucht ist und die Vorfreude steigt, geht es an die Urlaubsvorbereitung. Je nachdem wohin ihr in den Urlaub fahrt oder fliegt, kann diese auch etwas größer ausfallen. Neben der Frage, welche Anziehsachen es in den Koffer schaffen, sollte auch an eine weitere Frage im Vorfeld gedacht werden: Passen die Stecker meiner Technik überhaupt in die lokalen Steckdosen? Denn auch wenn jeder wissen müsste, dass in den USA oder Großbritannien andere Steckdosen zu finden sind, kann dies in der Urlaubsplanung schnell untergehen. In diesem Artikel verraten wir euch daher, welche Stecker oder Adapter ihr in eurem Urlaubsland benötigt.

Steckdosen- und Reiseadapter für den Urlaub in Europa

 

Die gute Nachricht vorweg: In den meisten europäischen Ländern können die deutschen Stromstecker ebenfalls genutzt werden. Die gängigen Stecker in Deutschland sind Typ C und Typ F, während der Typ C auch als Eurostecker bekannt ist, da er in fast alle europäischen Steckdosen passt. Typ F wird als Schuko-Stecker bezeichnet und zeichnet sich durch einen Schutzkontakt aus.

 

Doch es gibt auch Ausnahmen. Das bekannteste Beispiel ist Großbritannien. Für Urlaube auf der britischen Insel braucht ihr auf jeden Fall einen Adapter, der passende ist hier ein Reiseadapter Typ G. Aber auch in anderen Nachbarländern finden sich teilweise noch andere Steckertypen wieder. Zum Beispiel in Frankreich, Tschechien oder Dänemark, die auch auf den Steckdosentyp E setzen. Wenn ihr in ein solches Land reist, müsst ihr den Erdungsstift der Steckdose beachten. Denn er könnte verhindern, dass ihr euer Kabel einführen könnt. Für eure Reise benötigt ihr hier entweder einen Schutzkontakt-Stecker (Schuko) der Norm CEE 7/7 oder eben doch einen Reiseadapter. Allerdings bieten die Kabel einer normalen Steckdosenleiste eine solche Lockung im Stecker, die notwendig ist, damit der Erdungsstift hinein passt.

 

Insofern die Plastikform eures Steckers in die Steckdosenbuchse passt, sollten ansonsten die Kontaktstifte eurer heimischen Kabel auch in nahezu jedem europäischen Land passen. Beispielsweise solltet ihr ohne Probleme ein normales Netzteil für ein Smartphone sehr passgenau in eine Steckdose des Typ C stecken können und somit auch in den Steckdosentyp F. Allerdings passt ein Stecker des Typ F nicht in eine Steckdose des Typs C. Daher kann auch in Europa ein Adapter notwendig sein.

 

Wenn es weiter weg geht: Urlaube in Amerika oder Asien

 

Wer eine Reise nach Amerika, zum Beispiel in die USA, nach Kanada oder Mexiko plant, muss ebenfalls an einen Reiseadapter denken. Denn dort werden die Steckdosentypen A und B verwendet. Diese unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Spannung (110 Volt zu 230 Volt in Deutschland) und der Frequenz (60 vs. 50 Hertz). Dies ist mit einem Adapter kein Problem, kann aber dazu führen, dass eure Geräte beispielsweise länger zum Aufladen benötigen oder nicht ausreichend aufheizen (zum Beispiel ein Glätteisen).

Auch für Urlaube in Asien braucht ihr vielerorts einen Adapter. Für Reisen in asiatische Länder solltet ihr euch einen Universal-Adapter zulegen, der gleich für verschiedene Steckdosentypen passend ist. Denn hier finden viele unterschiedliche Steckdosentypen Verwendung. Allein in Thailand werden beispielsweise die Steckdosentypen A, B, C, F und O verwendet.

 

Verschiedene Steckdosentypen in der Übersicht

 

Reiseziele Adapter notwendig? Reiseadapter-Typen
USA, Kanada, Japan, Karibik, Südamerika, Mittelamerika Ja A, B
Europa, Israel, einige asiatische und afrikanische Länder Teilweise C, E, F
Belgien, Frankreich, Dänemark, Marokko, Monaco, Polen, Slowakei, Tschechien, Tunesien Teilweise E
Großbritannien, Irland, Malaysia, Hong Kong, einige Länder Afrikas Ja G
China, Argentinien, Neuseeland, Fiji, Australien Ja I

Eine große Übersicht verschiedenster Reiseländer inklusive jeweils passender Reiseadapter bietet euch die Webseite welt-steckdosen.de.

 

Reiseadapter kaufen: Günstig im Vorfeld – teuer am Flughafen

 

Wer diesen Artikel vor seiner Reise liest, hat schon mal einiges richtig gemacht. Denn der passende Reiseadapter sollte besser vor der Reise gekauft werden. Im Internet findet ihr zahlreiche Angebote, teilweise auch im günstigen 3er- oder 5er-Pack. Denn am Flughafen oder im Hotel lassen sich die Verkäufer diese Last-Minute- und Notfall-Käufe natürlich entsprechend bezahlen. Wer sparen will, kümmert sich also besser im Vorfeld um einen passenden Stecker.

 

Oftmals bietet es sich aber auch einfach an, eine Steckdosenleiste mit in den Koffer zu packen. Insbesondere als Familie macht dies Sinn, wenn gleich mehrere Geräte geladen werden müssen. Hier solltet ihr nur darauf achten, dass der Adapter Schuko-kompatibel ist, da es ansonsten passieren kann, dass die Leiste nicht in den Adapter passt. Dies gilt natürlich auch bei anderen Geräten, die einen Schuko-Stecker besitzen. Dies ist zum Beispiel oft bei Laptop-Netzteilen der Fall. Hier raten wir euch, die Stecker vor der Reise einfach testweise schon einmal in den Adapter zu packen.

 

Stromspannung: Funktionieren deutsche Geräte im Ausland überhaupt?

 

Die Sorge, dass euer Handy oder Laptop durch eine abweichende Netzspannung oder Frequenz auf Reisen schaden nehmen könnte, ist bei vielen Geräten unbegründet. Denn moderne Netzadapter können mit einer flexiblen Eingangsspannung zwischen 100 und 240 Volt umgehen. In Europa haben sich zudem die Mitgliedstaaten auf eine einheitliche Netzspannung von 230 Volt geeinigt. Diese gilt zum Beispiel auch in Indien oder großen Teilen Afrikas.

 

Da die deutschen Geräte auf eine Stromspannung von 230 Volt ausgelegt sind, habt ihr im Ausland soweit meist keine Probleme. Es kann aber sein, dass Akkus in Ländern mit geringerer Voltzahl langsamer laden oder Geräte nicht heiß genug werden (Bügeleisen, Glätteisen etc.). Wer auf bestimmte Geräte nicht verzichten kann, die eine hohe Stromspannung zwingend benötigen, kommt an einem zusätzlichen Transformator nicht vorbei. Diese sind jedoch kostspielig, nicht allzu handlich und eher für den dauerhaften Einsatz vorgesehen.

 

Netzfrequenz: 50 oder 60 Hertz

 

Auf Netzteilen findet ihr neben der Stromspannung noch eine weitere wichtige Angabe: Die Netzfrequenz. Diese liegt in Europa bei 50 Hertz. Aber auch 60 Hertz sind international üblich. Der Vorteil ist, dass nahezu alle großen Technik-Hersteller die technischen Voraussetzungen direkt auf den AC-Adapter schreiben. Auf Netzteilen steht dann beispielsweise geschrieben, dass der Betrieb zwischen 100 und 240 Volt bei 50 bis 60 Hertz möglich ist. Das Netzteil gibt dann für das technische Produkt eine einheitliche Spannung und Frequenz aus, die unabhängig vom Eingang ist.

Technik im Ausland gekauft: Das gilt es zu beachten

 

Natürlich kann es auch sein, dass ihr im Urlaub neue Technik kauft, die ihr Zuhause weiter benutzen wollt. Hier müsst ihr aufpassen, denn wenn ihr zum Beispiel ein Produkt aus den USA in Deutschland ans Netz anschließt, könnte es Schaden nehmen. Denn die Stromspannung ist hierzulande deutlich höher.

 

Auch für diese Fälle empfehlen wir euch den Einsatz eines Transformators. Hier gibt es ganz unterschiedliche Modelle, die zwischen 20 und 300 Euro liegen. Sie sind teilweise so klein wie ein Netzteil, es gibt jedoch auch große Transformatoren, die verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bieten.

 

Habt ihr nun den richtigen Adapter für euren Urlaub gefunden und auch ein iPad landet mit im Gepäck, dann empfehlen wir euch noch unseren Artikel “Mit Kind und iPad in den Urlaub: So geht Entertainment to go richtig”.

 

Support
Wenn du Fragen zu unseren Produkten oder einer Bestellung hast, melde dich einfach!
Support
Wenn du Fragen zu unseren Produkten oder einer Bestellung hast, melde dich einfach!
Technische Fragen?
Fragen zur Bestellung?
Newsletter Anmeldung
Registriere Dich für unseren Newsletter, profitiere von exklusiven Rabatt-Aktionen und erfahre als Erste/r, wenn es Neues bei uns gibt!

Mit der Eintragung nehme ich die Datenschutzbestimmungen von der Lokato GmbH an. Ich bin mir darüber bewusst, dass die Lokato GmbH mich per E-Mail über interessante Angebote informiert und hierzu meine Email-Adresse sowie von mir mitgeteilte personenbezogene Daten zu diesem Zwecke verarbeitet. Dies kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Social Media
Newsletter Anmeldung
Registriere Dich für unseren Newsletter, profitiere von exklusiven Rabatt-Aktionen und erfahre als Erste/r, wenn es Neues bei uns gibt!
 
Mit der Eintragung nehme ich die Datenschutzbestimmungen von der Lokato GmbH an. Ich bin mir darüber bewusst, dass die Lokato GmbH mich per E-Mail über interessante Angebote informiert und hierzu meine Email-Adresse sowie von mir mitgeteilte personenbezogene Daten zu diesem Zwecke verarbeitet. Dies kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Social Media
Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!