Apps gibt es mittlerweile nicht nur für die Großen, sondern auch für die Kleinen. Denn auch der Nachwuchs nutzt gerne mal das Smartphone der Eltern mit oder hat gar ein eigenes. Doch wie findet man die passenden und vor allem kindgerechten Apps? Hier! Denn wir zeigen euch die jeweils zehn besten Kinder-Apps – für iOS und Android.

Mama und Papa machen es vor und die Kinder wollen es nachmachen. So ist es auch bei Smartphones. Unsere digitalen Begleiter reizen auch den Nachwuchs, der hier vor allem auf Spielspaß aus ist. Was vor 30 Jahren mit dem GameBoy begann, ist nun das Smartphone. Das haben auch App-Entwickler erkannt. Aus diesem Grund finden sich in den App Stores mittlerweile unzählige Anwendungen für Kinder. Doch bei der Vielzahl kann es schonmal schwierig werden, die passende kindgerechte App zu finden.

Wir helfen euch bei der Suche und zeigen euch nachfolgend die besten Kinder-Apps für Android-Smartphones sowie für das iPhone und iPad. Dabei geben wir euch einen Mix aus lustigen Kinder-Spielen und spielerischen Lern-Apps an die Hand.

 

Die besten Kinder-Apps für Android und iOS: Spiel- und Lern-Spaß garantiert

 

Der Google Play Store bietet euch von Haus aus einen eigenen Bereich, in dem ihr Apps für die ganze Familie findet. Für Spiele und Apps ist hier die Kategorie „Familie“ vorhanden, unter der ihr viele Kinder-Apps für Android finden könnt. Oder seid ihr eher in der iOS-Welt unterwegs und nutzt iPhone, iPad oder beides? Auch der Apple App Store bietet für Kinder eine große Auswahl an Apps. Ihr könnt hier direkt die Kategorie „Kinder“ ansteuern, unter der euch alle kindgerechten Apps angezeigt werden. Doch auch in den gesonderten Bereichen ist die Auswahl in beiden App-Stores noch erschlagend groß. Deswegen findet ihr hier nachfolgend die zehn besten Anwendungen für Kinder. Die Sortierung ist willkürlich und dient nicht als Platzierung.

 

Kleine Feuerwehr für Kinder

 

Bild 1: Screenshot Google Play Store / Fox and Sheep GmbH

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Fox and Sheep GmbH

 

Tiere retten, Feuer löschen und Abenteuer erleben. Diese Herausforderungen warten auf Kinder in der App ”Kleine Feuerwehr für Kinder“, in der sie selbst zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau werden können.

 

Ihr könnt die App im Google Play Store kostenlos herunterladen (iOS-Version: 3,49 Euro), jedoch sind hier auch In-App-Käufe möglich, um Zusatzpakete zu kaufen. Damit könnt ihr dann Extras wie einen Hubschrauber oder den Fitnessraum freischalten. Die Kosten für diese Zusatzpakete liegen bei einem bis drei Euro. Die App ist für Kinder bis fünf Jahre geeignet.

 

Barbie Life

 

Bild 2 (Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Mattel)

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Mattel

 

Zahlreiche unterschiedliche Spiele rund um Barbie stehen für Kinder in der App “Barbie Life“ bereit. Dabei wirkt das Spiel eher wie eine Minispiel-Sammlung, von denen jedes kostenlos heruntergeladen werden kann und einen anderen Themenbereich bedient. Zudem gibt es auch Videos von Barbie zu sehen.

 

Laut Google Play ist in der kostenlosen App “Barbie Life“ Werbung enthalten, die wir jedoch beim Ausprobieren nicht entdecken konnten. Dennoch schließen wir die Möglichkeit nicht aus.

 

YouTube Kids

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Google LLC

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Google LLC

 

Die beliebte Video-Plattform YouTube bietet auch eine kindgerechte Version – mit der App “YouTube Kids“. Sie richtet sich an Kinder, die 8 Jahre und jünger sind. Hier findet ihr unter anderem Lernvideos, Musik oder Zeichentrickserien.

 

Zudem bietet die Kinder-App von YouTube viele Jugendschutzeinstellungen, mit denen Eltern Kanäle sperren, die Suchfunktion abschalten oder einen Timer für die Nutzungsdauer einstellen können. Dabei ist die App kostenlos und enthält keine In-App-Käufe. Jedoch kann es sein, dass ihr hier auf Werbung trefft.

 

Petterssons Erfindungen

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Filimundus AB

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Filimundus AB

 

Pettersson und Findus ist eine beliebte Kinderbuch-Serie, die es nun auch als App gibt. In ”Petterssons Erfindungen“ geht es auch genau um diese Erfindungen. Dabei haben die Entwickler hier viel Liebe zum Detail bewiesen. Die Kinder erwarten hier viele Rätselaufgaben, mit denen sie die Erfindungen fertigstellen.

 

Die App kostet zwar einmalig 6,99 Euro (iOS-Version: 5,49 Euro), verzichtet jedoch komplett auf In-App-Käufe. Die Altersempfehlung liegt bei acht Jahren oder jünger.

 

Anton – Schule – Lernen

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / ANTON

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / ANTON

 

Spielerisch Deutsch und Mathe lernen. Klingt schwierig? Die App “Anton – Schule – Lernen“ hilft hier aus. Denn die App enthält über 20.000 Aufgaben sowie 100 interaktive Übungstypen für Schüler der ersten bis achten Klasse. Mit dabei sind auch jeweils Erklärungen und Lernspiele – und das Ganze kostenfrei und ohne In-App-Käufe. Es gibt jedoch die Möglichkeit einer Plus-Version. Zudem ist die App auch für Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie und Legasthenie geeignet.

 

Archäologe: Dinosaurier Spiele

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / MagisterApp - Educational Games for kids

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / MagisterApp – Educational Games for kids

 

Kinder lieben Dinosaurier, das war schon immer so. Für die kleinen angehenden Archäologen gibt es auch die passende App namens ”Archäologe: Dinosaurier Spiele“. Darin können sie selbst zu Forschern werden und an Ausgrabungen teilnehmen.

 

Dabei konzentrieren sich die Entwickler vor allem auf Kinder zwischen drei und neun Jahren. Die App könnt ihr zwar kostenlos herunterladen, jedoch müsst ihr die Vollversion für 3,49 Euro kaufen, wenn ihr alle Dinos zur Auswahl haben möchtet.

 

Lego Juniors Create & Cruise

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Lego System A/S

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Lego System A/S

 

Die Kinder-App “Lego Juniors Create & Cruise“ ist nur eine der vielen Apps, die es zum Lego-Universum gibt. Wie es der Name schon hergibt, können die Kinder hier eigenen Fahrzeuge kreieren und dann damit als Batman, Prinzessin oder Mechaniker durch die Spielwelt fahren.

 

Es geht vor allem darum, die Kinder an die Grundlagen des Bauens von Lego heranzuführen. Deswegen ist die Zielgruppe hier etwa vier bis sieben Jahre alt. Dabei ist die App kostenlos und kommt ohne In-App-Käufe aus.

 

Die Maus

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Westdeutscher Rundfunk

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Westdeutscher Rundfunk

 

Die Sendung mit der Maus kennt so gut wie jeder. Da ist es naheliegend, dass es auch dafür die passende App für Kinder gibt. Darin können Kinder die Welt der Maus interaktiv erkunden. Neben der eigentlichen Sendung findet man hier auch Lach- und Sachgeschichten sowie Minispiele.

 

Ein nettes Feature ist die virtuelle Flaschenpost. Wenn Kinder fragen an die Maus haben, dann können sie diese direkt innerhalb der App an das Team versenden. Die ”DieMaus“-App ist komplett kostenfrei und ebenfalls frei von In-App-Käufen. Die Altersempfehlung liegt bei sechs bis acht Jahren.

 

Disney Junior Play: Deutsch

 

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Disney

Bildquelle: Screenshot Google Play Store / Disney

Viele beliebte Display-Charaktere warten auf die Kinder in ”Disney Junior Play: Deutsch“. Die Kinder-App kommt kostenlos mit vier Minispielen und einem Stickeralbum. Für alle weitere Inhalte sind In-App-Käufe nötig.

 

So gelangt ihr nur mit den Zusatzpaketen an Hauptspiele wie „König der Löwen“ heran, die dann ebenfalls noch mit Minispielen daher kommen. Ihr müsst dabei nicht alle Extras erwerben, denn es besteht auch die Möglichkeit, einzelne Pakete für zwei bis drei Euro zu kaufen. Dabei ist die Bezahlschranke geschützt – und zwar durch Matheaufgaben, die nicht für Vorschulkinder geeignet sind.

 

Mussila Musikschule

 

Bildquelle: Apple App Store / Rosamosi ehf.

Bildquelle: Apple App Store / Rosamosi ehf.

 

Für alle kleinen Virtuosen oder solche, die es noch werden wollen, gibt es die Lern-App „Mussila Musikschule“. Hier können die Kinder spielend Instrumente per App erlernen. Dabei wird auch das Lesen von Noten nicht außer Acht gelassen. Die App verspricht, dass Kinder am Ende jeder Übung ein neues Lied spielen können.

 

Ihr könnt die Kinder-App zwar kostenlos im App Store und Google Play Store herunterladen, jedoch bedarf es nach der siebentägigen Testversion ein Abonnement, wenn ihr über die zwei kostenlosen Übungen hinaus möchtet. Ein monatliches Abo würde so mit 4,99 Euro zu Buche schlagen. Die Altersempfehlung liegt bei sechs bis acht Jahren.

 

Viel Spaß für Kind und Eltern mit den richtigen Apps

 

Mit diesen Apps könnt ihr sicher gehen, dass eure Kinder eine gute Beschäftigung haben, wenn sie schon unbedingt an euer Smartphone wollen. Vor allem die Kinder-Apps mit Lerneffekt lohnen sich und führen die Kleinen auf spielerische Weise an die unterschiedlichsten Themen heran. So bleibt dann für Mama und Papa auch mal ein wenig Zeit für andere Dinge.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!
0