Zutritt verboten!

Statement unserer Gründer zum Verbot von Kindersmartwatches in Schulen

Liebe Eltern,

wir hören immer wieder, dass Kindersmartwatches an Schulen verboten werden und dafür unterschiedlichste Gründe aufgerufen werden. Wir können Euch beruhigen – denn mit unseren Uhren, den konzipierten Funktionen und dem in Deutschland entwickelten System seid ihr auf der sicheren Seite.

Ablenkung durch die Uhren: 

Ein häufiger Grund für das Schulverbot von Kindersmartwatches ist der Vorwurf, dass Kinder durch eingehende Anrufe oder Textnachrichten vom Unterricht abgelenkt werden.

Bei unseren Pingonaut-Uhren kann dies nicht passieren: Die Pingonaut Puma und Panda2 haben einen Schulmodus, der von den Eltern über die Pingonaut App eingestellt werden kann. Dadurch wird die Uhr auf lautlos gestellt und das Kind somit nicht gestört

Unerlaubte Foto- oder Filmfunktion:

Es kam in letzter Zeit häufiger dazu, dass Kinder mit den Kindersmartwatches Foto- oder Filmaufnahmen produzierten, was an Schulen aus Datenschutzgründen verboten ist. 

Wir können Euch hier vollends beruhigen. Unsere Uhren sind so konzipiert, dass sie ein Mindestmaß an Kommunikation ermöglichen – so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Foto- und Film-Möglichkeiten sind genau aus diesem Grund bei unseren Uhren nicht vorhanden.

Abhörfunktion:

Zuletzt gab es in der Presse und auch an Schulen viel Wirbel durch Kindersmartwatches mit unerlaubter Abhörfunktion. Dazu haben wir uns bereits hier geäußert: https://pingonaut.com/news/bei-pingonaut-sind-eure-daten-sicher/ 

Eine Abhörfunktion ist in Deutschland verboten und in unseren Uhren ebenfalls nicht enthalten.

Diebstahl:

Oft wird an Schulen argumentiert, dass die Uhren geklaut werden können und die Schule hierfür keine Haftung übernimmt. Das ist klar – im Prinzip kann auch ein schöner Rucksack oder ein Handy geklaut werden. Unsere Pingonaut Uhr hat den Vorteil, dass diese über die App getrackt werden kann und man die Uhr somit bei einem möglichen Diebstahl orten kann. Zudem wird die Uhr, im Gegensatz zu Handys, am Kind getragen und ist somit eher selten das Ziel von Diebstählen.

Neid:

Gerne wird im Zusammenhang mit Diebstahl das Thema Neid angesprochen – ein valider Punkt. Natürlich kann eine Kindersmartwatch wie die Pingonaut Puma oder Panda2 Neid erzeugen. Generell könnte der Auslöser für Neid auch jeder andere Gegenstand sein, den die Kinder bei sich tragen: das Sweatshirt einer bestimmten Marke, der Schulranzen in limitierter Edition, die Turnschuhe mit Leuchtsohle. Im Gegensatz zu Kleidung, die eventuell Neid wecken kann, sehen wir unsere Uhren als ein Kommunikations-Tool für eine smarte und sichere Kommunikation zwischen Eltern und Kindern und nicht als Status-Symbol.

Smartwatches verhindern die Erziehung zur Selbstständigkeit

Auch dieser Punkt wird oft angesprochen. Es ist uns schleierhaft, warum unsere Uhren dies bewirken sollten. Im Gegenteil: unsere Uhren wurden deshalb konzipiert, um den Kindern eine Selbstständigkeit im sicheren Rahmen zu ermöglichen, die sie ohne die Pingonaut-Uhr wahrscheinlich nicht oder noch nicht erhalten würden. Ein Beispiel: Kinder, die mit der Uhr ausgestattet sind und sich jederzeit bei ihren Eltern melden können, werden nachweislich häufiger und früher alleine in die Schule, zum Sport oder zu Freunden geschickt, weil sich sowohl Eltern aber auch Kinder (!) damit früher sicher fühlen. Warum eine Kindersmartwatch wie Pingonaut Kinder unselbständig macht, die in ihren Funktionen zudem noch eingeschränkter ist als jedes x-beliebige Handy, erschließt sich uns nicht.

Wir können Euch nur dazu raten, bei Problemen in euren Schulen in Kontakt zu gehen, den Lehrern die Uhren zu erklären und die Vorteile dieser noch sehr neuen Kommunikationslösung zu präsentieren, um vorgefertigte Vorurteile abzubauen. Wir konnten die Erfahrung machen, dass dies oft für positive Aha-Momente sorgt. Zudem muss natürlich auch mit dem Kind die Vereinbarung getroffen werden, dass die Uhr verantwortungsbewusst genutzt wird.

Viele Grüße,

Markus Reimer & Stephan Hampel

Stephan Hampel, Mitgründer von Pingonaut beim 1. Mama-Event in München, 2018

Support
Wenn du Fragen zu unseren Produkten oder einer Bestellung hast, melde dich einfach!
Support
Wenn du Fragen zu unseren Produkten oder einer Bestellung hast, melde dich einfach!
Technische Fragen?
Fragen zur Bestellung?
Newsletter Anmeldung
Registriere Dich für unseren Newsletter, profitiere von exklusiven Rabatt-Aktionen und erfahre als Erste/r, wenn es Neues bei uns gibt!

Mit der Eintragung nehme ich die Datenschutzbestimmungen von der Lokato GmbH an. Ich bin mir darüber bewusst, dass die Lokato GmbH mich per E-Mail über interessante Angebote informiert und hierzu meine Email-Adresse sowie von mir mitgeteilte personenbezogene Daten zu diesem Zwecke verarbeitet. Dies kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Social Media
Newsletter Anmeldung
Registriere Dich für unseren Newsletter, profitiere von exklusiven Rabatt-Aktionen und erfahre als Erste/r, wenn es Neues bei uns gibt!
 
Mit der Eintragung nehme ich die Datenschutzbestimmungen von der Lokato GmbH an. Ich bin mir darüber bewusst, dass die Lokato GmbH mich per E-Mail über interessante Angebote informiert und hierzu meine Email-Adresse sowie von mir mitgeteilte personenbezogene Daten zu diesem Zwecke verarbeitet. Dies kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Social Media
Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!