Die Meldung ist zwar nicht ganz neu, aber nun wird es (zum Glück) wirklich ernst. Lies hier, warum wir das gut finden.

Hier geht es zur kompletten Pressemeldung der BNA.

Pingonaut ist NICHT betroffen

Wir haben bereits in diesem Beitrag zum Datenschutzskandal aus dem Jahr 2017 dargestellt, dass keines der Pingonaut Produkte betroffen ist. Dies ist der Fall, da wir von Anfang an auf Datensicherheit setzten. Dazu zählt auch der Verzicht auf eine Abhörfunktion, die nicht nur (schon immer) illegal ist (war) sondern auch gegen unsere moralische Grundsätze verstößt. Das wäre unbemerkte Überwachung der Privatsphäre, die natürlich auch Deine Kinder genießen sollten.

Wir haben dies auch schriftlich direkt von der Bundesnetzagentur bestätigt bekommen.

Daher sagen wir besten Gewissens und von ganzem Herzen:

Viel Spaß weiterhin mit unseren Produkten und der Kidswatch Panda.